Die ganz besonderen Ferienhäuser

an der Ria Formosa



 

 

Strände im Naturschutzgebiet


 

 

 

 

 

Die Strände in der Nähe unserer Ferienhäuser liegen im Naturschutzgebiet "Ria Formosa", eine Wattlandschaft mit vorgelagerten Inseln. Das Wattenmeer ist im 6 Stunden-Rythmus trocken (Ebbe) oder überflutet (Flut), da der Höhenunterschied jedoch nur zwischen 1 und 3,5m beträgt, sind Wanderungen, im Gegensatz zur Nordsee, völlig ungefährlich.

 

 

Das Wattenmeer an sich ist ein Vogelparadies und ideal zum Wandern, auch mit Kindern. Die Tierwelt, sowie kleine Priele, mit warmen, seichten Wasser, wo baden völlig ungefährlich ist, machen Wanderungen zum kurzweiligen, abwechslungsreichen Vergnügen für Jung und Alt.

 

  

 

Auf den vorgelagerten Inseln findet man herrliche Dünenlandschaften, mit endlosen Stränden, die auch in den Sommermonaten genug Platz für alle bieten. Wer's ruhiger mag, findet abseits gelegen einsame Strände, wer den Konfort und Animation sucht, findet das normale Strandleben, mit Kneipen, Surfschulen, Tret-und-Ruderbootvermietung, usw. an bewachten Stränden.

 

 

Anbei ein paar Tips:

 

Livramento Pedras De'l Rei (Praia do Barril)
Ilha de Tavira Ilha da Fuzeta
Ilha da Culatra / Farol Felsstrände

     

Livramento

Vom kleinen Fischerhafen aus kann man zu Fuβ bei Ebbe bis zum groβen Priel wandern (ca. 30 Min), oder man nimmt den kürzeren Weg über die Salinen bei Fialho (ca 5 Min). Am großen Priel bei den alten Salinen können Sie mit unseren Ruderbooten* auf die Ilha de Tavira übersetzen.

Wattwanderungen sind ca. 2 Stunden vor, bis 2 Stunden nach Ebbe ungefährlich (ein Gezeitenkalender ist in jedem Haus vorhanden).

Bei einlaufendem Wasser kann man an der kleinen Insel sehr schön schwimmen.

Bei Flut, ca. 2 Stunden vor bis 2 Stunden nach Höchsstand, kann man mit dem Kanu (steht unseren Gästen zur Verfügung*) zu den groβen Inseln "Ilha de Tavira" und "Ilha da Armona" paddeln. Schwimmwesten für Kinder und Nichtschwimmer sind ebefalls vorhanden. Genauere Tips dazu finden Sie in Infoblättern im Haus.

                           

                       

Fotos zum vergrössern anklicken!

* Ruderboote und Kanus stehen unseren Gästen gegen Gebühr zur Instandhaltung und je nach Verfügbarkeit zur Verfügung, bitte erkundigen Sie sich vor Ort.

Pedras De'l Rei (Praia do Barril)

Kleines Touristendorf zwischen Luz de Tavira und Santa Luzia. Von Livramento aus ca. 1,5km (nach Ortsende Luz de Tavira, nach ca. 800m links abbiegen). Eine kleine Brücke führt über den Priel zum Fussweg durch die Ria bis an den Strand. Wer will kann diesen auch mit einer kleinen Bimmelbahn zurücklegen. Am Strand befindet sich eine sehr schöne und gepflegte Anlage (früheres Tunfischerdorf), mit Bar, Restaurant, Duschen und WC, Surfschule, Tretbootverlei, Sonnenschirm- und Liegenverlei und bewachter Strand. Wer dem Trouble etwas ausweichen will, muss nur ein paar Schritte am Strand entlang gehen, um einsame Strände zu finden. Wer gerne am Strand entlang wandert, kann von hier aus bis Livramento, oder in die andere Richtung, bis zum Strand der Ilha de Tavira laufen, wo dann eine Stärkung wartet.

Dieser Strand ist auch für Behinderte geeignet.

 

       

Ofizielle Homepage

Ilha de Tavira

Von Tavira oder Quatro Águas gehen kleine Fährschiffe auf die Ilha de Tavira. Dort gibt es einen Campingplatz mit Minimercado und mehrere Strandkneipen und Restaurants, genau der richtige Strand für alle, die es ein biβchen belebter wollen. Der Strand an sich ist sehr schön, das Wasser klar und bei Südostwind ist an der Mole eine schöne Dünung. Auf keinen Fall eine "Bolinha" (Berliner Krapfen) von Marinho oder einem seiner Kollegen mit Korb unterm Arm verpassen! Ein heisser Tip ist die Ilha auch wegen ihrem Nachtleben, die Restaurants und Kneipen sind im Sommer bis 2h morgens offen, ein Aquataxi fährt die ganze Nacht. Die Ilha ist vor allem bei einheimischen Jungenlichen sehr beliebt.

     

Ilha da Fuzeta

Fuzeta ist ein kleines, gemütliches Fischerdorf, mit noch recht wenig Touristen. Vom Hafen aus kommt man mit der Fähre auf die Ilha da Armona und der "Praia da Ilha da Fuzeta". Bewachter Strand mit kleiner Kneipe, sehr uhrig und originell. Am Strand kann man endlos wandern.

Ilha da Culatra / Farol

Mit der Fähre vom Fischerhafen in Olhão geht´s auf die Inseln Armona und Culatra. Auf der Insel gibt es ein kleines Fischerdorf mit guten Restaurants.

  Felsstrände

Auf alle Fälle einen Ausflug wert sind die Felsenstrände an der Westalgarve, rund um Albufeira (Praia da Galé, Santa Eulália, Evaristo, Salgados, Forte de São João, Oura), Carvoeiro und in der Nähe von Armação da Pêra. Landschaftlich wunderschön, sauberes, transparentes Wasser (um einige Grad kälter als im Osten). Leider deshalb meist sehr verbaut und überfüllt. Wieder ruhiger wird es ab Lagos, an der gesamten Küste bis Sagres (südwestlichster Punkt Europas) und dann nördlich bis Aljezur ist ein Strand schöner wie der andere, Natur pur. Nachteil ist das sehr rauhe Atlantik-Klima, selbst im Sommer ist das Wasser sehr kalt und es bläst immer ein frischer Wind.

       

 

      Casa Bela Sombra             Casa Barrada        Casa Palmito

Umgebung Strände Vogelparadies Aktivitäten Lage Kontakte